Mallorca Flughafen
Iberia Mallorca Flights
Air Berlin Mallorca Flights
Air Nostrum Mallorca Flights
Alitalia Mallorca Flights
Air France Mallorca Flights
Ryanair Mallorca Flights

Internationaler Flughafen Mallorca

Der Flughafen Palma de Mallorca, mit der offiziellen IATA Kennziffer PMI und der ICAO Bezeichnung LEPA, ist mit mehr als 21 Millionen Passagieren im Jahr der dritt gröβte Flughafen in Spanien . Dieser Flughafen ist auβerdem als Son Sant Joan Flughafen bekannt, oder in spanisch als der Aeropuerto de Palma de Mallorca.

Er liegt etwa 8 Kilometer oder  5 Meilen im Osten von Palma, Mallorca, und ist in der Nähe des Dorfes Can Pastilla. Der Flughafen Palma de Mallorca ist ein Einreiseziel für Millionen von Touristen, die diese Insel im Sommer besuchen, und er ist einer der meist besuchten Flughäfen in Europa während der Sommermonate. Er ist ein Zentrum für zwei wichtige Fluggesellschaften und, dank der vielen Verbesserungen und strukturellen Entwicklungen während der letzten Jahre, ist eine moderne und gut ausgerüstete Einrichtung, die bereit ist, den vorausgesehenen Anstieg in der Zahl der Reisenden von der Mitte des Jahres 2000 an abzuwickeln.

Der Flughafen Palma de Mallorca ist ein Hauptbasispunkt für Fluggesellschaften wie die Air Europa und Air Berlin, welche eine deutsche Fluggesellschaft ist. Deutschland ist für die gröβte Anzahl der Flugreisenden verantwortlich, danach kommen Spanien selbst und das Vereinigte Königreich. Die wichtigsten Verbindungen des Flughafen Palma de Mallorca sind mit Barcelona und Madrid-Barajas mit mehr als einer Million Passagieren jedes Jahr.

Die Reiseziele Düsseldorf und Manchester sind ebenfalls sehr populär. Passagierzahlen erreichten ihren Zenit im Jahr 2007 mit einer Gesamtzahl von 23,228,879, doch seither sind die Zahlen etwas gesunken. Es gab ebenfalls einen Rückgang in Passagieren nach den Terroranschlägen am 11. September 2001. Jedoch von 2002 bis 2007 stiegen die Zahlen der Fluggäste regelmäβig an. Am Ende des Finanzjahres 2010 wurden 21,117,270 Passagiere für den Flughafen Palma de Mallorca registriert, und insgesamt 174,631 An- und Abflüge verbucht. Der Flughafen ist ebenso wichtig für Frachtgut und verbuchte etwas über 17,000 Tonnen im Jahr 2010.

Air Berlin ist die Fluglinie mit den meisten Reisezielen vom Flughafen Palma de Mallorca, einige von denen sind Alicante, Barcelona, Berlin-Tegel, Bremen, Frankfurt, Malaga, Hannover, Seville, Valencia, München und Faro. Air Europa fliegt nach Granada, Madrid, Paris-Orly, Rom-Fiumicino und Bilbao, während Ryanair noch eine andere beliebte Billigfluglinie ist, die die Flugziele London-Stanstead, Hahn und Girona anfliegt. Sie bietet ebenfalls einige saisonbedingte Flüge an, die nach Birmingham, Glasgow-Prestwick, Bergamo-Orio al Serio, Charleroi, Liverpool und Manchester gehen. Andere bekannte Fluglinien am Flughafen Palma de Mallorca sind auβerdem die Thomas Cook Airlines, Thomson Airways, Easyjet, Bmibaby, Norwegian Air Shuttle, Vueling und Lufthansa.

Der Flughafen Palma de Mallorca geht auf das frühe 20. Jahrhundert zurück, als noch ein Postservice per Wasserflugzeug zu den Ballearen existierte. In späteren Jahren wurden kommerzielle Flüge nur vom San Bonet Aerodrome durchgeführt, denn die Son Sant Joan Flugbahn wurde für Militärflüge benutzt.

In der Mitte der 1950-ziger Jahren wurde die Flugbahn des Son Sant Joan Aerodrome erweitert und geteert, so daβ Flugzeuge wie der Sabre F-86 Jet sie benutzen konnten. Eine parallele Taxibahn und eine Bahn zum Abstellen der Flugzeuge wurde ebenfalls gebaut. Obwohl San Bonet nun die Fluglinien Air France, BEA und Aviaco Airlines mit Touristenflügen abwickeln konnte, war es unmöglich, die Kapazität des Aerodromes entscheidend zu vergröβern und wichtige kommerzielle Aktivitäten waren bereits für Son Sant Joan geplant.

In 1960 wurde Son Sant Joan für internationalen und einheimischen Flugverkehr freigegeben mit einem zeitweiligen Passagierterminal und einer Flugzeugabstellbahn, welche separat von der militärischen Bahn war. Weitere Vebesserungen begannen sofort und der Bau eines neuen Terminals für Passagiere wurde in 1965 begonnen, welcher als Terminal A bezeichnet wurde. Eine zweite Flugbahn wurde in 1970 eröffnet und Terminal B wurde in 1972 fertiggestellt.

Passagierverkehr am Flughafen Palma de Mallorca stieg bis 1980 regelmäβig auf 7 Millionen an, und bis auf fast zehn Millionen bis zu 1986. Bis zum Jahr 1995 waren Passagierzahlen von mehr als fünfzehn Millionen registriert worden. Die Terminalgebäude muβten noch einmal unter die Lupe genommen werden, und schlieβlich wurde ein dritter Terminal in 1997 eröffnet, der vom mallorcanischen Architekt Pere Nicolau Bonet entworfen wurde. Abflüge und die Büros der Fluggesellschaften sind in den oberen Stockwerken untergebracht, und die Ankunftsbereiche sind im Erdgeschoss des neuen Terminals untergebracht. Es gibt auβerdem gleich vor dem Passagierterminal noch einen groβen Freiraum für Parkplätze.

Der vierte Terminal des Flughafens Palma de Mallorca wurde in 2003 eröffnet, damit die Abwicklung von Flügen zwischen den Inseln, besonders für Fluggäste auf regionalen oder Kurzflügen, vorgenommen werden konnte. Dieser Terminal hat zwei durch eine Brücke verbundene Gebäude, die vom Hauptcheck-in Bereich im Terminal erreicht werden können. Das Erdgeschoss wird für Boarding benutzt, während das obere Geschoss als Observationsbereich dient, der die Halle wie ein Balkon überblickt.

Einige Büros der Fluglinien sind ebenfalls im Erdgeschoss untergebracht. In den letzten Jahren hat der Flughafen auch ein Universalgebäude erhalten. Die Kombination aller Bauarbeiten und die Verbesserungen haben es dem Flughafen Palma de Mallorca ermöglicht gut auf Passagierzahlen vorbereitet zu sein, die in Zukunft die 20 Millionen pro Jahr Grenze überschreiten könnten, und eine außerdem moderne Einrichtung von Weltklasse zu sein.

Der Flughafen Palma de Mallorca besteht aus vier Modulen oder Terminals, die als Module A, B, C und D bekannt sind. Module B ist das kleinste der Terminals mit nur acht Ausgangspforten und ohne Luftbrücken. Module D hat dagegen neunzehn Ausgangspforten, von denen zehn Luftbrücken haben, und alle Pforten mit ungraden Zahlen benötigen Bustransfers. Dieser Terminal wird meistens für europäische Flüge benutzt.

Die Terminals A und C sind die gröβten und viele einheimische Flüge werden vom Terminal A abgewickelt, der achtundzwanzig Pforten hat und der einzige Terminal mit zwei doppelten Luftbrücken ist. Terminal C hat dreiundreiβig Pforten, neun Luftbrücken und ist im Osten des Flughafengeländes. Ein Transfer per Bus wird gebraucht, um die Pforten des Terminal C zu erreichen.

Ein Teil vom Terminal C wird augenblicklich verbessert und erweitert, damit die Kapazität für Flüge vergröβert werden kann und damit Wege zum Pier verbesserts werden können, denn im Moment ist es eher ein langer Weg vom Bereich der Sicherheitskontrolle. Es wird acht neue Pforten mit Luftbrücken geben, aber insgesamt dreiunddreiβig Pforten, wenn dieser südliche Bereich in 2011 wieder eröffnet wird.

Es gibt einen Bankbereich, Maschinen für Bargeldentzug und Geldumtauscheinrichtungen. Es gibt allerdings kein Geschäftszentrum, aber einfache Dienstleistungen werden in den drei VIP Aufenthaltshallen angeboten. Behinderte Gäste haben vollen Zugang zum Flughafen Palma de Mallorca und es gibt ein reichhaltiges Angebot von Geschäften, Restaurants und Erfrischungsmöglichkeiten. Zu diesen Einrichtungen gehören das Restaurant Aeropizza, Cafétaria Sa Calla und das Restaurant Son San Joan.

Fluggäste können den Flughafen Palma de Mallorca von der Palma-Santanyí Autobahn aus erreichen oder durch die vielen Buslinien. Weitere Informationen sind auf der Internetseite http://www.aena.es erhältlich und am Informationsbereich in den Terminal Gebäuden.

Die Kennziffer für den Flughafen Palma de Mallorca, die die Air Transport Association (IATA – Internationale Flugtransport Vereinigung) verteilt, ist die Bezeichnung PMI. Flughafen Palma de Mallorca ist ebenfalls als Son Sant Joan Flughafen bekannt und wir stellen Ihnen die Satellitenposition für den Flughafen Palma de Mallorca zur Verfügung, damit Sie sich bei der Ankunft am Son Sant Joan Flughafen zurechtfinden können oder um Ihnen den Weg vom Son Sant Joan Flughafen zu Ihrem gewünschten Reiseziel zu erleichtern (GPS 39.55000, 2.73333).

Unten angegeben sind einige Beispiele von Flugruten, Flugzeiten und Fluglinien, die von Son Sant Joan Flughafen abfliegen.

Hier können Sie sehen, daβ zu den am meist beschäftigsten Fluglinien am Flughafen Palma de Mallorca unter anderen die Fluglinien Air Berlin, Iberia und Air Nostrum gehören. Diese Fluglinien fliegen zu insgesamt 63 Destinationen von den 138 möglichen Ruten. Die beliebteste Fluglinie ist Air Berlin mit 562 Flügen pro Woche, die vom Flughafen Palma de Mallorca zu 46 Reisezielen starten. Air Berlin wickelt 20% von allen Abflügen am Flughafen Son Sant Joan ab. Die Fluglinie Air Berlin bietet unter anderem Flüge zum Flughafen Düsseldorf International, Flughafen Hamburg, Flughafen Frankfurt International, Köln-Bonn, Stuttgart Echterdingen und Valencia an.


Ziel Wöchentliche Flüge Abstand
Barcelona (BCN) 144 202 km
Madrid (MAD) 132 546 km
Ibiza (IBZ) 83 141 km
Menorca (MAH) 71 132 km
Düsseldorf (DUS) 65 1.342 km
Manises (VLC) 65 276 km
Köln (CGN) 52 1.304 km
Frankfurt (FRA) 52 1.251 km
Stuttgart (STR) 50 1.138 km
Hamburg (HAM) 48 1.659 km

Unten können Sie eine Auswahl von ununterbrochenen Flügen und Flugzeiten sehen, die vom Flughafen Palma de Mallorca abgewickelt werden.

Verkehrsflugzeug Ziel Flug Zeit
Air Berlin Düsseldorf (DUS) 2 stunden 23 minuten
Air Berlin Hamburg (HAM) 2 stunden 46 minuten
Air Berlin Frankfurt (FRA) 2 stunden 17 minuten
Air Berlin Köln (CGN) 2 stunden 21 minuten
Air Berlin Stuttgart (STR) 2 stunden 9 minuten
Air Berlin Manises (VLC) 49 minuten

Viele beliebte Mietwagenfirmen sind am Flughafen Palma de Mallorca angesiedelt, entweder in der Ankunftshalle oder nahe dran. Sie werden Ihren gültigen Führerschein und Kreditkarte vorzeigen müssen, wenn Sie ein Fahrzeug am Flughafen Palma de Mallorca mieten möchten.

Für Ihr KOSTENLOSES Angebot für Mietwagen am Flughafen Palma de Mallorca folgen Sie bitte dieser Verbindung.